In den Anfang zurckzukehren
Das Gamma auf die Braune zu ersetzen
Das Gamma auf die Grne zu ersetzen
Der Internet-Katalog der neuen Generation
Auf dem Portal
Die Fotobank Die Gerchte
Die Plane Das Horoskop
Die Sendung Das Wetter
Das Plakat SMS
Das Forum Der Chat
Der Sonnabend,  am 18. Dezember 2011  
6 sul-kaady 1424 nach Chidschre
6 teveta 5765.
Die Namenstage:
Sav () und, Guri, Modest
13:14 Moskau  -1°C/-3°C
10:14 London  +12°C / +8°C
05:14 New York  +3°C/-2°C
18:14 Tokio  +9°C / +6°C
Der Kurs $ TSB 27.8821
 
Wie Sie die Geschwindigkeit der Arbeit unserer Webseite bewerten?
Hat ber 1119 Menschen abgestimmt
 Einst am 18. Dezember

1367 Legalisierung der Bordelle in Paris

1912 Immigration der ungebildeten Personen in den USA ist vom Kongress untersagt.

1969 Todesstrafe fr den Mord ist in Britannien ausnehmend.

1970 In Italien ist die Scheidung legalisiert.

1976 Erster in der Geschichte der politische Austausch zwischen der UdSSR und dem Westen in Zjuriche/




 
 Die Neuheiten:  das Leben

In der Nacht der ordentliche Student – den Morgen der Grundwehrdienstsoldat


Die hauptstdtischen Kriegskommissariate haben die Streifen in den Wohnheimen begonnen. Frhmorgens hat die Miliz zwei Studenten-ordentlicher Studenten der chemischen Fakultt der Staatlichen Universitt Moskau und eines gerade erst angewiesenen Studenten VMiK die Staatliche Universitt Moskau aufgehalten. Zwei von ihnen waren auf den Treffpunkt schon am Tag abgesandt. Die Brgerrechtler sagen, vom Grund ihm ist «ein unheimlicher Ausfall» der Grundwehrdienstsoldaten in Moskau.

Am Donnerstag hat in die Redaktion "Gasety.Ru" der Brief von zamdekana nach dem wissenschaftlichen Teil der chemischen Fakultt der Staatlichen Universitt Moskau Konstantins Kudrjawzews gehandelt, in dem gesagt wurde, dass zwei Studenten des 2. Kurses der Tagesabteilung dieser Fakultt, 19-jhrigen Jewgenijs Smolina und 20-jhrigen Arkadijs Poterjajewa, auf den Grundwehrdienst in die Armee – ungeachtet absenden was die Hochschule einen Militrlehrstuhl hat und er gewhrt den Studenten den Aufschub. Darber, was mit den Studenten geschehen ist, der Fhrung der Fakultt wurde es bekannt, nachdem jener schon aus dem Kriegskommissariat die Kommilitonen angerufen haben.

Der Einzelheit geschehenden "Gasete.Ru" gelang es, bei den Studenten-Einberufenen aufzuklren. Sie haben erzhlt, dass am Donnerstag neben 7 Morgen sie zwei Polizisten in Begleitung vom Vorgesetzten Ramenski rayvoenkomata, kommend ins Wohnheim der Staatlichen Universitt Moskau an die Adresse der Lomonossowski Prospekt, das Haus 31, den Krper 2 (FDS-2) geweckt haben. Wenn Smolin und Poterjajew die Tr des Zimmers geffnet haben, haben die Milizionre ihnen mitgeteilt, dass sie und fahren das Kriegskommissariat schnell im Begriff sein sollen. «Uns haben fortgefhrt und hier haben auf die rztekommission abgesandt, – hat Arkadij Poterjajew erzhlt. – haben die rzte Mich schlecht – wegen der schlechten Sehkraft» anerkannt. Betreffs Smolina, die rzte des Kriegskommissariats haben der Beschlu, dass er goden zum Durchgang des militrischen Dienstes gefasst.

Neben 14.00 hat der Student auf den Treffpunkt in der Ugreschski Strae Moskaus abgesandt.

«Haben gesagt, dass er in den Landstreitkrften in Entferntem Osten dienen wird. Wohin in Wirklichkeit Glck haben werden – wei niemand. Wir nichts machen wir knnen: im Kriegskommissariat uns haben gesagt, dass das alles aus den ganz gesetzlichen Grndungen geschieht», – hat Poterjajew mitgeteilt.

Die Leiter der chemischen Fakultt haben besttigt, dass leider mit nichts den Studenten helfen knnen.

Insbesondere hat der Dekan der chemischen Fakultt der Staatlichen Universitt Moskau Walerij Lunin "Gasete.Ru" erklrt, dass fr die groben Disziplinarverste beider des Studenten von der Fakultt neben anderthalb Jahren rckwrts angewiesen waren. Und am Anfang dieses Lehrjahres haben sie wieder hergestellt. Dabei, obwohl die Fakultt einen Militrlehrstuhl hat, gesetzmig ist der Aufschub vom Dienst nur notwendig, wer in der Hochschule zum ersten Mal lernt. Das Bezirkskriegskommissariat, ber die Abfhrung erkannt, hat das Recht des gewaltsamen Antriebes der Studenten in die Armee ausgenutzt. «Der gesetzlichen Weisen sie bei uns zurckzugeben gibt es. Obwohl es, weil um die Leute sehr talentvoll schade ist, und sind sie sich die Verste bewut gewesen und wurden» korrigiert, – hat der Dekan erklrt.

Zamdekana nach dem wissenschaftlichen Teil der chemischen Fakultt der Staatlichen Universitt Moskau hat Konstantin Kudrjawzew, seinerseits mitgeteilt, dass sich an den hnlichen Fall niemand aus der Fhrung erinnern wird.

«Das Wichtigste – dass bis zu diesem Smolinu kam keiner Benachrichtigungen, er bestand nicht uklonist, auf der militrischen Bercksichtigung, auf dem Militrlehrstuhl ihm sagten, dass es alles in Ordnung sein ist. In seine Sache ist die Auskunft eingeklebt, die vom Dekan unterschrieben ist, darber, dass nach der Wiederherstellung er das Recht auf den Aufschub bekommt. Aber, nachdem er die Benachrichtigung unterschrieben hat, das alles, es scheint, hat die Bedeutung schon nicht. Im Kriegskommissariat uns als auch haben – alles unbedeutend» erklrt, – hat Kudrjawzew gesagt.

Wie es sich herausgestellt hat, hat sich auf den Treffpunkt am Donnerstag und der ehemalige Student des 2. Kurses der Fakultt der numerischen Mathematik und der Kybernetik der Staatlichen Universitt Moskau 20-jhriger Anton Kizun begeben. Zusammen mit den Studenten-Chemikern haben die Milizionre es im zweiten Krper des Wohnheimes der Moskauer staatlichen Universitt aufgehalten. Wie im Lehrteil der Fakultt mitgeteilt haben, haben Kizuna in die Armee auch aus den gesetzlichen Grndungen ergriffen – war er am 9. Dezember 2011 aus der Hochschule fr die ungengenden Leistungen angewiesen. Aber die Geschwindigkeit der Handlungen voenkomov hat die Mitarbeiter der Fakultt verwundert. «Auch ist es zwei Wochen nicht gegangen, – haben sie erklrt. – von den Diplomen ergriffen sind ja. Aber damit zu den Wohnheimen kamen – solchen bei uns noch war es niemals. Sogar lieen angewiesen irgendwelche Zeit» gewhnlich. Auerdem haben im Lehrteil VMiK mitgeteilt, die Studenten haben erzhlt dass am Donnerstag die Miliz ins Kriegskommissariat noch einen jungen Mann – Studenten im zweiten Studienjahr Jewgenij Krofto abgesandt hat.« Es bis zu besttigen es misslang, jedoch wenn die Informationen doch besttigt werden werden, so wird es die vollkommene Willkr, – haben die Mitarbeiter VMiK erklrt. – Krofto – der Student, war er nicht angewiesen, soll die Tagung »abgeben.

Die Militrkommentare anlsslich geschehen, geben wollen nicht.

Im Ramenski Kriegskommissariat haben berhaupt verzichtet, die Situation zu erlutern. Und im Presseamt des Moskauer Militrbezirkes "Gasete.Ru" haben mitgeteilt, dass berzeugt sind – «das Kriegskommissariat zu dem alles hat die Beziehung nicht». «Der Plan des Aufrufs von Moskau ist schon erfllt – der Militrkommissar der Hauptstadt hat darber in der vorigen Woche mitgeteilt, – haben dort erklrt. – Deshalb aller Wahrscheinlichkeit nach ist es die Milizionre pltzlich einfach haben bereifrig entschieden, die Pflichten zu erfllen».

Im Bndnis der Komitees der soldatischen Mtter meinen, dass die Kriegskommissariate begonnen haben, nach den Wohnheimen wegen des Ausfalls der Grundwehrdienstsoldaten durch Moskau zu gehen.

Wie "Gasete.Ru" der Leiter der Moskauer Organisation des Bndnisses der Komitees der soldatischen Mtter Swetlana Kusnezowa erklrt hat, werden nach dem Gesetz "ber die Wehrpflicht und den Wehrdienst" die Studenten auf den Aufschub im Falle der Abfhrung aus der Hochschule infolge des Verstoes des Statuts oder der Regeln der inneren Ordnung der Bildungseinrichtung wirklich aberkannt. Jedoch hat ihren Worten nach, das Kriegskommissariat das Gesetz immerhin verletzt.« Sie sind nicht berechtigt, die rztliche Untersuchung ohne Dokumente aus der Hochschule durchzufhren ist Mal. Eben sind verpflichtet, die Zeit zu lassen (selbst wenn hat drei Tage) auf die Beschwerde der Lsung ber den Aufruf, – Kusenzowa gesagt. – Und menschlich ist diese irgendwelche Greueltat – rein, den Menschen mit niemandem zu gestatten, sich zu verabschieden. Die ganze Sache, ich denke, darin, dass, ungeachtet der Versicherungen hauptstdtischen Militrkommissars Walerij Krasnogorski darber, dass die Plne des Aufrufs perevipolneni, bei den Militrs durch Moskau der unheimliche Ausfall. Die Gehen nach den Wohnheimen und nach den Wohnungen zu Ende des Aufrufs war es, zum Beispiel, im vorvorigen Jahr – auch dann war es gerade mit dem grozgigen Ausfall verbunden. Nach allem, jetzt werden sie aller ausreichen, wen knnen. Und die nach der Abfhrung wieder hergestellten Studenten sind ein Leckerbissen ».

Info 4 crawlers

Hermann Prochorow
[Gazeta.Ru]

Die Statistik
Der registrierten Ressourcen im Katalog
 102'522 
Wieder beigefgt fr 3 Tage
 13 
Die Zahl der bergnge
Aus dem Katalog auf die Webseiten
Ab dem 1. Oktober 2011g.
 5'147'816 
Die populrste Seite
Das Rating der populren Seiten
     3.12.02
Der Internet-Katalog OKO gratuliert die 500 000 Besucher!
Die weltweiten Neuheiten:
Die Politik
· Der Jger zur Vernderung der Stellen
· Die Oberauswahl
Die Finanzen
· Google hat die Banner geschtzt
· "Das Alpha" hat das Stckchen "des Megaphons" verloren
Das Leben
· Der Fahnenflchtige-Mrder hat das Lebenslnglige bekommen
· In der Nacht der ordentliche Student – den Morgen der Grundwehrdienstsoldat
Die Kultur
· «Tief des Schluckes» und die schwarze Mutter die Windstriche
· Eben ist die Jahrhunderte lnger es dauert das Jahr
Der Sport
· Klitschko nokautirovali des Promoters
Das Internet
· Google wird die grte Internet-Bibliothek

Die Autorisation

MasterWeb MasterList Das dunkle Pferdchen The Beatles Vetka
Konsaltingova die Gruppe AVATAR     HotLog
   
Die Fotobank  |  Das Archiv  |  Die Gerchte  |  Die Plane  |  Das Horoskop  |  Die Sendung  |  Nach oben
Das Wetter  |  Das Plakat  |  SMS  |  Die neuen Verbannungen  |  FAQ (was uns fragen)  |  Der Chat  |  Das Forum
Der Redakteur: content@adsl-saratov.ru  der Web-Meister: webmaster@adsl-saratov.ru
Created by © MasterList
Designed © by MasterWEB
Die Werbung auf dem Portal
Das informative Portal www.: masterweb: darkhorse: photo.: beatles.